Denkste?!

ComputerhirnWisst ihr, wieviele Nervenzellen ein Mensch hat? (50 - 100 Milliarden.) Aber könnt ihr euch auch diese riesige Zahl vorstellen? Das ist ganz einfach: Stellt euch ein Haselnuss vor. Und jetzt füllt eure gesamte Schule komplett, bis zum Rand mit Haselnüssen - so viele sind das! Diese und andere Eselsbrücken stehen im neuen Buch "Denkste?!", das sich mit verblüffenden Fragen und Antworten rund um unser Gehirn beschäftigt.

Mithilfe von Fruchtgummis, Popkörnern, Spielsachen und kleinen Gegenständen stellt der Fotograf Jan von Holleben diese Fragen und Antworten  anschaulich und auch ein bißchen schräg dar. Seine Abbildungen vermitteln auf den ersten Blick kein abfragbares Wissen, wirken langfristig jedoch als verblüffend dauerhafte Eselsbrücke. So wird das Größenverhältnis der Gehirne von Mensch, Pottwal und Elefant durch Zuckerstücke symbolisiert. Selbst ein nicht besonders lernwilliges Gehirn nimmt das eindrucksvolle Bild auf - und am Ende des Buches erinnert man sich an 1,5, 5 und 8 Zuckerstücke, das Gewicht der Gehirne von Mensch, Elefant und Pottwal.
Die Grundlage für "Denkste?!" waren Kinderfragen, die von der Hertie-Stiftung gesammelt wurden.

Während die Fotografien die Verschiedenartigkeit der Menschen symbolisieren, geht es in den halbseitigen Textbeiträgen um das Verständnis dieser Verschiedenheit, z. B. zwischen alten und jungen Gehirnen.
Mit seiner ungewöhnlichen und witzigen Bildsprache spricht "Denkste?!" Kinder und erwachsene Betrachter auf unterschiedlichen Ebenen an und vermittelt Wissen auf indirektem Weg.

Für neugierige Menschen ab 8 Jahre, "Denkste?!", Jan von Holleben, Michael Madeja, Katja Naie

Gabriel Verlag (Thienemann) in Zusammenarbeit mit der Hertie Stiftung und Geolino

Anne Kantzenbach